Hannes Reeh

Der unkonventionelle Winzer aus Andau im Burgenland steht für einen unbeschwerten Lebensstil, ist selbstsicher, verfolgt zielstrebig seine Pläne und ist dabei stets so gelassen und entspannt, dass man richtig neidisch werden möchte. Seit 2007 ist Hannes Reeh alleine für die Vinifi zierung der Weine des Betriebs verantwortlich. Mittlerweile verarbeitet er knapp 40 Hektar. Davon sind 25 Hektar aus eigenen Anlagen, die wiederum aus einem Anfangsbestand von 8 Hektar hervorgegangen sind.

Die Weine

Heideboden rot 2013

Der Heideboden rot ist von samtigen Tanninen geprägt, die ihn zu einem besonders guten Speisenbegleiter machen. Er präsentiert sich mit Aromen von dunklen und reifen Beeren. Besonders die Sorte Zweigelt kommt in der Nase und am Gaumen deutlich hervor. 60 % Zweigelt, 20 % St. Laurent, 10 % Merlot und 10% Cabernet Sauvignon. Ausbau im Edelstahl und später im Barrique, Handlese.

Zweigelt unplugged 2013

Dunkles Rubingranat, in der Nase Weichselfrucht mit sehr feiner Edelholzsüßwürze, am Gaumen sehr elegant, etwas Vanille, Nougattouch, zarte Brombeernoten, feiner Extrakt mit viel Frische und kirschigen Aromen, getragen von einer eleganten Säure, mit weichen, aber durchaus gehaltvollen Tanninen, langer Nachhall.

Chardonnay unplugged 2014

Kräftiges Grüngelb. In der Nase Melonen und geröstete Mandeln, zarte Holzaromatik erkennbar. Am Gaumen stoffig und fein strukturiert, langer Abgang.

Merlot 2013

Mittleres Rubinrot, geschmeidiger, feiner Duft nach schwarzen Waldbeeren, am Gaumen fruchtig, elegant und harmonisch, weiche Tanninstruktur, mit kräftigem Abgang.